12-Zeiler: Ankunft in der Hölle

Heiße Dunkelheit mit rotem Schein,
der Teufel zerrt die Seelen rein.
Gefall’ner Engel Klauenhände
huschen über Felsenwände,

greifen nach den dunklen Seelen,
die sich jammernd dahinquälen.
Zu Lebenszeiten ignoriert,
nun bekommen sie’s quittiert.

Kommt man in der Hölle an,
weiß man, man hat falsch getan
mit Bösem oben auf Erden.
Anders kann es anders werden.

This entry was posted in Bilder, Fantasysches (allg.), Gedichte and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


6 + = fünfzehn